Marion
Verpackung & Logistik
 

_________

Was ist deine Aufgabe bei MAKARO und was macht dir besonders Spaß?

In mein Aufgabengebiet fällt die Zusammenstellung und Verpackung der Bestellungen. Ich liebe es, mir Gedanken darüber zu machen, was wohl die Geschichte hinter einer Bestellung ist, warum gerade diese Schmuckstücke ausgewählt wurden oder wer sie wohl bekommen wird. Bei den Schmuckstücken mit Elementen aus Labradorit oder Mondstein, wo jedes etwas anders aussieht, kann es auch schon mal passieren, dass ich mich direkt in einen bestimmten Stein verliebe und es mir sogar ein bisschen Leid tut es zu verschicken.

_________

5 Fakten über dich?

Ich kaufe meine Kleidung hin und wieder in der Kinderabteilung. Hört sich erst mal komisch an, ist aber mit einer Größe von 156 cm durchaus machbar und bietet einige Vorteile: die Sachen sind in der Regel günstiger, in der Kinderabteilung ist viel weniger los und die Jeans haben die richtige Länge.

Als Kleinkind hätte ich 25 Stunden am Tag geschlafen, hätte man mich gelassen. Meine Mama hat mich immer in leichter Panik aufgeweckt und gefüttert, weil sie gefürchtet hat, dass ich sonst beim Schlafen verhungere.

Ich habe ein Faible für seltsame Tiere und eigenartige Tiernamen. Schon mal was von Seidenhuhn, Irrawaddy-Delfin oder Axolotl gehört? Nein? Außerdem heißt die kleinste bekannte Gürteltierart „Pink fairy armadillo“. Gern geschehen.

Was die Organisation meiner Termine angeht, bin ich ganz altmodisch mit einem Taschenkalender unterwegs. Hört sich spießig an und das ist es eigentlich auch.

Ich kann mit meinen Augen in zwei verschiedene Richtungen schauen. Während das eine schielt, kann das andere gerade schauen oder auch herumblicken. Ich warte allerdings noch auf den Tag, an dem dieses Talent zum Einsatz kommt.

 _________

Welches ist dein Lieblingsschmuckstück?

Ich finde jedes der MAKARO-Schmuckstücke wunderschön, aber zum Pontey Ring habe ich eine ganz besondere Beziehung. Als ich neu angefangen habe, waren mir die etwas größeren, auffälligeren MAKARO Ringe lieber - aber je öfter ich ihn eingepackt habe, desto mehr mochte ich ihn. Es ist dieser extreme Minimalismus mit den kleinen Details, die den Pontey-Ring ausmachen. Gerade diese Einfachheit macht ihn jetzt so schön für mich, dass ich mich immer freue, wenn sich jemand für ihn entscheidet. Es geht eben nicht nur um die Größe.